Pflege und Unterstützungsangebote - Bild

Pflege und Unterstützungsangebote

Pflegerische Tätigkeit erfordert, den ganzen Menschen zu betrachten. Unsere E-Learning-Angebote vermitteln das notwendige Wissen dafür.

Lerncampus Original Icon

Expertenstandards - Dekubitusprophylaxe

Pflege und Unterstützungsangebote
Lerncampus Original Icon

Expertenstandard Förderung der Harnkontinenz

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Grundlagen der Kontinenzförderung
  • Personen- und umgebungsbezogene Risikofaktoren
  • Formen der Harninkontinenz
  • Pflegerische Maßnahmen bei unterschiedlichen Kontinenzprofilen
Lernziele
  • Risikofaktoren sowie unterschiedliche Formen der Harninkontinenz kennen.
  • Das Wissen über die unterschiedlichen Formen der Harninkontinenz und verschiedener Kontinenzprofile für die Einschätzung von Klienten und die Planung pflegerischer Maßnahmen nutzen.
Lerncampus Original Icon

Expertenstandard Sturz

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Definition Expertenstandards
  • Wie sähe der Pflegealltag ohne Expertenstandards aus?
  • Risikofaktoren im Alltag pflegebedürftiger Menschen
  • Der Sturz / der Beinahe-Sturz
  • Sturzprophylaxe
Lernziele
  • Kennen der Risikofaktoren im Alltag pflegebedürftiger Menschen
  • Definieren des Begriffs "Sturz" und Abgrenzen des Begriffs "Beinahe-Sturz"
  • Maßnahmen der Sturzprophylaxe
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Bei der Bewegung unterstützen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Wirkung von Bewegung
  • Funktionsweise von Bewegungen
  • Bewegung als Pflegemaßnahme
  • Grundsätze der Mobilisation
  • Verschiedene Transfers
  • Wichtige Fachbegriffe in der Pflege
Lernziele
  • Kennenlernen der gesundheitsfördernden und -erhaltenden Wirkung von Bewegung.
  • Kennenlernen wiederkehrender Schritte von Maßnahmen zur Förderung und zum Erhalt der Bewegung von Pflegebedürftigen.
  • Kennenlernen notwendiger Grundsätze zur sicheren, rückenschonenden und kraftsparenden Unterstützung bei der Bewegung.
  • Kennenlernen grundsätzlicher Abläufe bei Maßnahmen zur Unterstützung bei der Bewegung.
  • Kennenlernen wichtiger Pflegefachbegriffe im Zusammenhang mit Bewegung.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Bei der Gestaltung des Alltags unterstützen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Bedeutung der Alltagsgestaltung
  • Alltagsgestaltung als Teil der Pflege
  • Formen der Beschäftigung
  • Positive Beziehung zwischen Pflegenden und Pflegebedürftigen
  • Fachbegriffe in der Pflege
Lernziele
  • Erkennen der Wirkung der Alltagsgestaltung für das seelische, geistige und körperliche Wohlbefinden.
  • Kennenlernen der Tätigkeitsfelder von besonders ausgebildete Fach- sowie geschulten Betreuungskräften.
  • Faktoren kennen, die für die Auswahl der Beschäftigung leitend sein sollen.
  • Erkennen, welche Beschäftigung welche Ressourcen der Pflegebedürftigen fördern kann.
  • Die Beziehung zum Pflegebedürftigen positiv fördern können.
  • Kennenlernen wichtiger Pflegefachbegriffe im Zusammenhang mit der Alltagsbeschäftigung.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Bei Körperpflege und Ankleiden unterstützen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Bedeutung und Funktionen von Körperpflege und Kleidung
  • Elemente der Körperpflege
  • Unterstützungsmaßnahmen bei der Körperpflege
  • Unterstützung beim Kleiden
Lernziele
  • Kennenlernen der Bedeutung der persönlichen Hygiene, des persönlichen Erscheinungsbildes und eines gepflegten Äußeren.
  • Erkennen der wichtigen Rolle von persönlichen Gewohnheiten und Vorlieben bei der Körperpflege und dem Ankleiden.
  • Kennenlernen von Maßnahmen zur Unterstützung bei der Körperpflege.
  • Kennenlernen von grundsätzlichen Regeln und Abläufen zur Unterstützung beim Kleiden.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Beim Essen und Trinken unterstützen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Bedeutung von Essen und Trinken
  • Pflegemaßnahmen zur Unterstützung beim Essen und Trinken
  • Lagerung und Positionierung beim Essen und Trinken
  • Wichtige Fachbegriffe in der Pflege
Lernziele
  • Kennenlernen der Bedeutung von Essen und Trinken im Bezug auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.
  • Kennenlernen alterstypische Schwierigkeiten beim Essen und Trinken.
  • Kennenlernen von Möglichkeiten zur Unterstützung Pflegebedürftiger beim Essen und Trinken.
  • Kennenlernen grundsätzlicher Abläufe bei Maßnahmen zur Unterstützung bei der Bewegung.
  • Kennenlernen wichtiger Pflegefachbegriffe im Zusammenhang mit Essen und Trinken.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Beim Toilettengang unterstützen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Bedeutung des regelmäßigen Ausscheidens
  • Die Verdauung und die Beschaffenheit der Ausscheidungen
  • Unterstützungsmaßnahmen
  • Wichtige Fachbegriffe in der Pflege
Lernziele
  • Kennenlernen der Bedeutung des Ausscheidens.
  • Kennenlernen von Faktoren, die den Prozess sowie die Beschaffenheit von Ausscheidungen beeinflussen.
  • Erkennen von Infektionsrisiken beim Umgang mit Ausscheidungen.
  • Kennenlernen von notwendigen Hygienemaßnahmen.
  • Kennenlernen wichtiger Beobachtungskriterien von Ausscheidungen.
  • Kennenlernen von Unterstützungsmaßnahmen zur Blasen- und Darmentleerung .
  • Kennenlernen wichtiger Pflegefachbegriffe im Zusammenhang mit dem Ausscheiden.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Grundlagen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Aufgaben von Mitwirkenden in der Pflege
  • Schritte einer vollständigen Pflegemaßnahme
  • Schweigepflicht
  • Beziehung zwischen Pflegebedürftigen und Pflegenden
  • Hygienisches Arbeiten
  • Fachbegriffe in der Pflege
Lernziele
  • Kennenlernen grundlegender Aufgaben und Befugnisse von Mitwirkenden in der Pflege.
  • Kennenlernen der Schritte einer vollständigen Pflegemaßnahme.
  • Einschätzen lernen, in welchen Situationen der Gebrauch von Schweigepflicht zwingend ist.
  • Sich in die Rolle als Mitwirkende*r in der Pflege als auch in den Pflegebedürftigen einfühlen können.
  • Erkennen der Bedeutung des hygienischen Arbeitens in der Pflege.
  • Kennenlernen wichtiger Pflegefachbegriffe.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

In der Pflege mitwirken: Pflegehandeln situativ anpassen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Situatives Handeln in der Pflege
  • Einflussfaktoren auf eine Situation
  • Sturzprophylaxe
  • Dekubitusprophylaxe
  • Notfallsituationen
  • Wichtige Fachbegriffe in der Pflege
Lernziele
  • Bewusstsein dafür erhalten, dass die Situation der Pflegebedürftigen ständig neu eingeschätzt werden und das Handeln entsprechend angepasst werden muss.
  • Erkennen, dass eine Situation durch viele Faktoren beeinflusst wird.
  • Kennenlernen von Maßnahmen zur Prophylaxe von Stürzen und Dekubitus.
  • Erkennen von Notfallsituationen und angemessen Handeln können.
  • Kennenlernen wichtiger Pflegefachbegriffe im Zusammenhang mit situativem Pflegehandeln, Prophylaxen und Notfällen.
Bemerkungen
  • Ein kleiner Tipp, bevor du startest: Lege dir Papier und Stift bereit, um die Freitext-Aufgaben in den Videos zu beantworten. Du kannst die Aufgaben aber auch direkt in den Videos beantworten - deine Antwort wird gespeichert, kann aber nicht ausgedruckt werden. Notiere auf deinem Notizblatt auch deine Fragen und Gedanken. So kannst du deine Notizen später immer wieder ansehen und deine Fragen mit deinen zuständigen Pflegefachkräften besprechen.
Lerncampus Original Icon

UstA | Basiswissen Demenz

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Entstehung, Formen und Diagnostik von Demenz-Erkrankungen
  • Verlauf von Demenz-Erkrankungen
  • Den Alltag verstehen, gestalten und begleiten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Betroffene und Angehörige betreuen und unterstützen
Lernziele
  • Unterstützungspersonen erhalten einen Überblick über Demenzerkrankungen und richten ihre Betreuung und Unterstützungsangebote nach den Bedürfnissen Betroffener aus.
Bemerkungen
  • Der Kurs wurde in Zusammenarbeit der LIGA BW erstellt und unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.
Beschreibung

Mit dem Online-Lernangebot werden bürgerschaftlich Engagierte im Umgang mit Pflegebedürftigen geschult.  Die Schulungen sind kostengünstig, ortsunabhängig und decken zu einem Drittel die geforderten Lehrinhalte nach der Unterstützungsangebote-Verordnung (Baden-Württemberg) ab. 

„Der Bedarf von Schulungsmöglichkeiten zu Angeboten in der Pflege ist sehr hoch. Es ist mir daher wichtig, allen, die sich für pflegebedürftige Menschen engagieren wollen, einen möglichst guten, unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zu Schulungsangeboten zu ermöglichen“, sagte Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha am 16. Juni 2021 in Stuttgart.

Die DRK-Landesschule hat gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege und der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg für diese Schulungen in der Kurs-Kategorie „Pflege- und Unterstützungsangebote“ mehrere eLearning-Kurse mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration entwickelt. Bis zu einem Drittel der Lehrgangsdauer können die Teilnehmenden durch dieses E-Learning-Format online absolvieren und haben so die Möglichkeit, sich jederzeit und überall fortzubilden sowie Familie und Beruf flexibler miteinander zu vereinbaren.

Die Schulungsplattform beinhaltet fünf Module mit vielfältigen Aufgaben zur Wiederholung, Vertiefung, Reflexion und Anwendung in Bezug auf die Rolle als Unterstützungsperson. Damit ist eine lernwirksame und anregende Möglichkeit gegeben, die ein gutes Lernangebot für zukünftige Unterstützungspersonen darstellt. Es handelt sich um die Module „Unterstützungspersonen im Privathaushalt“, „Basiswissen Demenz“, „Basiswissen Krankheiten im Alter“, „Ernährung im Alter“ und „Textilien reinigen“.

Der Schulungsumfang nach der UstA-VO soll bei Service-Angeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen mindestens 160 Unterrichtsstunden und für Ehrenamtliche/bürgerschaftlich Engagierte mindestens 30 Stunden umfassen. 

Die eLearning-Kurse für Unterstützungsangebote im Privathaushalt kannst du hier buchen: 

Zum Buchungsportal

Zusammenfassung herunterladen
Lerncampus Original Icon

UstA | Ernährung im Alter

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Nährstoffe und DGE-Ernährungskreis
  • Grund- und Leistungsumsatz
  • Unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten
  • Gründe und Folgen von mangelndem Essen und Trinken
  • Umsetzung von Unterstützungsangeboten für gute Ernährung
Lernziele
  • Was kannst du als Unterstützungsperson tun um für eine gute Ernährung im Alter zu sorgen und wie können Unterstützungsangebote aussehen.
Bemerkungen
  • Der Kurs wurde in Zusammenarbeit der LIGA BW erstellt und unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.
Beschreibung

Mit dem Online-Lernangebot werden bürgerschaftlich Engagierte im Umgang mit Pflegebedürftigen geschult.  Die Schulungen sind kostengünstig, ortsunabhängig und decken zu einem Drittel die geforderten Lehrinhalte nach der Unterstützungsangebote-Verordnung (Baden-Württemberg) ab. 

„Der Bedarf von Schulungsmöglichkeiten zu Angeboten in der Pflege ist sehr hoch. Es ist mir daher wichtig, allen, die sich für pflegebedürftige Menschen engagieren wollen, einen möglichst guten, unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zu Schulungsangeboten zu ermöglichen“, sagte Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha am 16. Juni 2021 in Stuttgart.

Die DRK-Landesschule hat gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege und der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg für diese Schulungen in der Kurs-Kategorie „Pflege- und Unterstützungsangebote“ mehrere eLearning-Kurse mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration entwickelt. Bis zu einem Drittel der Lehrgangsdauer können die Teilnehmenden durch dieses E-Learning-Format online absolvieren und haben so die Möglichkeit, sich jederzeit und überall fortzubilden sowie Familie und Beruf flexibler miteinander zu vereinbaren.

Die Schulungsplattform beinhaltet fünf Module mit vielfältigen Aufgaben zur Wiederholung, Vertiefung, Reflexion und Anwendung in Bezug auf die Rolle als Unterstützungsperson. Damit ist eine lernwirksame und anregende Möglichkeit gegeben, die ein gutes Lernangebot für zukünftige Unterstützungspersonen darstellt. Es handelt sich um die Module „Unterstützungspersonen im Privathaushalt“, „Basiswissen Demenz“, „Basiswissen Krankheiten im Alter“, „Ernährung im Alter“ und „Textilien reinigen“.

Der Schulungsumfang nach der UstA-VO soll bei Service-Angeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen mindestens 160 Unterrichtsstunden und für Ehrenamtliche/bürgerschaftlich Engagierte mindestens 30 Stunden umfassen. 

Die eLearning-Kurse für Unterstützungsangebote im Privathaushalt kannst du hier buchen: 

Zum Buchungsportal

Zusammenfassung herunterladen
Lerncampus Original Icon

UstA | Krankheiten im Alter

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Grundkenntnisse über Erkrankungen im Alter
  • Beeinträchtigungen durch diverse Krankheiten
  • Verhalten im Notfall
Lernziele
  • Du kennst häufige Krankheiten im Alter und deren Auswirkungen auf die Betroffenen.
  • Du kannst die Beeinträchtigungen der Betroffenen im Alltag nachvollziehen.
Bemerkungen
  • Der Kurs wurde in Zusammenarbeit der LIGA BW erstellt und unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.
Beschreibung

Mit dem Online-Lernangebot werden bürgerschaftlich Engagierte im Umgang mit Pflegebedürftigen geschult.  Die Schulungen sind kostengünstig, ortsunabhängig und decken zu einem Drittel die geforderten Lehrinhalte nach der Unterstützungsangebote-Verordnung (Baden-Württemberg) ab. 

„Der Bedarf von Schulungsmöglichkeiten zu Angeboten in der Pflege ist sehr hoch. Es ist mir daher wichtig, allen, die sich für pflegebedürftige Menschen engagieren wollen, einen möglichst guten, unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zu Schulungsangeboten zu ermöglichen“, sagte Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha am 16. Juni 2021 in Stuttgart.

Die DRK-Landesschule hat gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege und der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg für diese Schulungen in der Kurs-Kategorie „Pflege- und Unterstützungsangebote“ mehrere eLearning-Kurse mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration entwickelt. Bis zu einem Drittel der Lehrgangsdauer können die Teilnehmenden durch dieses E-Learning-Format online absolvieren und haben so die Möglichkeit, sich jederzeit und überall fortzubilden sowie Familie und Beruf flexibler miteinander zu vereinbaren.

Die Schulungsplattform beinhaltet fünf Module mit vielfältigen Aufgaben zur Wiederholung, Vertiefung, Reflexion und Anwendung in Bezug auf die Rolle als Unterstützungsperson. Damit ist eine lernwirksame und anregende Möglichkeit gegeben, die ein gutes Lernangebot für zukünftige Unterstützungspersonen darstellt. Es handelt sich um die Module „Unterstützungspersonen im Privathaushalt“, „Basiswissen Demenz“, „Basiswissen Krankheiten im Alter“, „Ernährung im Alter“ und „Textilien reinigen“.

Der Schulungsumfang nach der UstA-VO soll bei Service-Angeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen mindestens 160 Unterrichtsstunden und für Ehrenamtliche/bürgerschaftlich Engagierte mindestens 30 Stunden umfassen. 

Die eLearning-Kurse für Unterstützungsangebote im Privathaushalt kannst du hier buchen: 

Zum Buchungsportal

Zusammenfassung herunterladen
Lerncampus Original Icon

UstA | Personen im Privathaushalt

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Situation pflegender Angehöriger
  • Rolle der Helfenden
  • Organisatorische Rahmenbedingungen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
Lernziele
  • Verständnis von der Situation pflegender Angehöriger
  • Rolle als UP und mögliche Aufgaben sowie deren Grenzen
  • Kennen der organisatorischen Rahmenbedingungen
  • Kennen der rechtlichen Rahmenbedingungen
Bemerkungen
  • Der Kurs wurde in Zusammenarbeit der LIGA BW erstellt und unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.
Beschreibung

Mit dem Online-Lernangebot werden bürgerschaftlich Engagierte im Umgang mit Pflegebedürftigen geschult.  Die Schulungen sind kostengünstig, ortsunabhängig und decken zu einem Drittel die geforderten Lehrinhalte nach der Unterstützungsangebote-Verordnung (Baden-Württemberg) ab. 

„Der Bedarf von Schulungsmöglichkeiten zu Angeboten in der Pflege ist sehr hoch. Es ist mir daher wichtig, allen, die sich für pflegebedürftige Menschen engagieren wollen, einen möglichst guten, unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zu Schulungsangeboten zu ermöglichen“, sagte Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha am 16. Juni 2021 in Stuttgart.

Die DRK-Landesschule hat gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege und der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg für diese Schulungen in der Kurs-Kategorie „Pflege- und Unterstützungsangebote“ mehrere eLearning-Kurse mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration entwickelt. Bis zu einem Drittel der Lehrgangsdauer können die Teilnehmenden durch dieses E-Learning-Format online absolvieren und haben so die Möglichkeit, sich jederzeit und überall fortzubilden sowie Familie und Beruf flexibler miteinander zu vereinbaren.

Die Schulungsplattform beinhaltet fünf Module mit vielfältigen Aufgaben zur Wiederholung, Vertiefung, Reflexion und Anwendung in Bezug auf die Rolle als Unterstützungsperson. Damit ist eine lernwirksame und anregende Möglichkeit gegeben, die ein gutes Lernangebot für zukünftige Unterstützungspersonen darstellt. Es handelt sich um die Module „Unterstützungspersonen im Privathaushalt“, „Basiswissen Demenz“, „Basiswissen Krankheiten im Alter“, „Ernährung im Alter“ und „Textilien reinigen“.

Der Schulungsumfang nach der UstA-VO soll bei Service-Angeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen mindestens 160 Unterrichtsstunden und für Ehrenamtliche/bürgerschaftlich Engagierte mindestens 30 Stunden umfassen. 

Die eLearning-Kurse für Unterstützungsangebote im Privathaushalt kannst du hier buchen: 

Zum Buchungsportal

Zusammenfassung herunterladen
Lerncampus Original Icon

UstA | Textilien reinigen

Pflege und Unterstützungsangebote
Inhalte
  • Eigenschaften von textilen Produkten
  • Bedeutung von Wäsche und Umgang mit fremder Wäsche
  • Kenntnisse zum Waschen, Trocknen, Bügeln und Legen von Wäsche
  • Textilökologie
Lernziele
  • Die Lernenden können die unterschiedlichen Maßnahmen der Textilpflege verstehen, definieren und umweltschonend anwenden.
Beschreibung

Mit dem Online-Lernangebot werden bürgerschaftlich Engagierte im Umgang mit Pflegebedürftigen geschult.  Die Schulungen sind kostengünstig, ortsunabhängig und decken zu einem Drittel die geforderten Lehrinhalte nach der Unterstützungsangebote-Verordnung (Baden-Württemberg) ab. 

„Der Bedarf von Schulungsmöglichkeiten zu Angeboten in der Pflege ist sehr hoch. Es ist mir daher wichtig, allen, die sich für pflegebedürftige Menschen engagieren wollen, einen möglichst guten, unkomplizierten und kostengünstigen Zugang zu Schulungsangeboten zu ermöglichen“, sagte Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha am 16. Juni 2021 in Stuttgart.

Die DRK-Landesschule hat gemeinsam mit der Liga der freien Wohlfahrtspflege und der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg für diese Schulungen in der Kurs-Kategorie „Pflege- und Unterstützungsangebote“ mehrere eLearning-Kurse mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration entwickelt. Bis zu einem Drittel der Lehrgangsdauer können die Teilnehmenden durch dieses E-Learning-Format online absolvieren und haben so die Möglichkeit, sich jederzeit und überall fortzubilden sowie Familie und Beruf flexibler miteinander zu vereinbaren.

Die Schulungsplattform beinhaltet fünf Module mit vielfältigen Aufgaben zur Wiederholung, Vertiefung, Reflexion und Anwendung in Bezug auf die Rolle als Unterstützungsperson. Damit ist eine lernwirksame und anregende Möglichkeit gegeben, die ein gutes Lernangebot für zukünftige Unterstützungspersonen darstellt. Es handelt sich um die Module „Unterstützungspersonen im Privathaushalt“, „Basiswissen Demenz“, „Basiswissen Krankheiten im Alter“, „Ernährung im Alter“ und „Textilien reinigen“.

Der Schulungsumfang nach der UstA-VO soll bei Service-Angeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen mindestens 160 Unterrichtsstunden und für Ehrenamtliche/bürgerschaftlich Engagierte mindestens 30 Stunden umfassen. 

Die eLearning-Kurse für Unterstützungsangebote im Privathaushalt kannst du hier buchen: 

Zum Buchungsportal

Zusammenfassung herunterladen