Hilfecenter

FAQ und Support

Bitte nutze das Kontaktformular, um unser Service-Team oder die Koordinierungsstelle in deiner Organisation zu kontaktieren. Wir bemühen uns, dir zeitnah zu antworten. Noch schneller geht es, wenn du in die häufig gestellten Fragen (FAQ) schaust. Vielleicht gibt es dort schon eine passende Antwort. Wenn nicht, ruf uns gerne an!

Tutorial-Video

Wenn du dir einen schnellen Überblick über die Nutzung der Online-Lernplattform verschaffen möchtest, sieh dir unser Tutorial-Video an: 

 

Support und Kontakt

Um Supportabläufe schneller und effektiver zu machen haben wir ein neues Hilfecenter erstellt. Hier findest du zahlreiche häufig gestellte Fragen übersichtlich nach Kategorien geordnet, dies auch auf der Startseite ohne angemeldet zu sein.

Sollte dennoch ein Problem oder eine Frage bestehen, die auf diese Art nicht zu klären ist, haben wir ein Kontaktformular eingeführt. Darüber erhalten wir genauere Angaben über Details der Anfrage und können schneller reagieren. 

Wichtiger Hinweis:

Um den schnellen Support gewährleisten zu können bitten wir darum, dass alle Support-Anfragen über das Kontaktformular im Hilfecenter abgesendet werden. Dadurch können wir eine zügige Bearbeitung gewährleisten und dich schneller in deinem Anliegen unterstützen. 

Wann kannst du mit einer Antwort rechnen?

Im Regelfall erhältst du innerhalb von 24 Stunden nach dem Absenden deiner Frage eine Antwort von unserem Service-Team. Bitte beachte, dass das nur für Werktage gilt. Am Wochenende und an Feiertagen werden keine Support-Anfragen bearbeitet. 

Wie werden meine Daten bei Supportanfragen verarbeitet?

Wenn du uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lässt, werden deine Angaben aus dem Anfrageformular, inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten, zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne deine Einwilligung weiter. Um einen schnellen und zuverlässigen Support bei Nutzerfragen oder Problemen gewährleisten zu können, nutzt der DRK-Lerncampus zur Unterstützung des Workflows der Supportanfragen die Aufgabenmanagement-Software der Firma MeisterLabs GmbH, Zugspitzstraße 2, 85591 Vaterstetten. Für die Nutzung unserer Support-Leistung werden deine personenbezogenen Daten in dem System des Dienstleisters verarbeitet. Dies geschieht nur dann, wenn du tatsächlich eine Supportanfrage gestellt hast. Die Server des Anbieters stehen in Deutschland. Außerdem unterliegt der Anbieter europäischem und deutschem Datenschutzrecht. 

Mehr dazu kannst du in unseren Datenschutz-Hinweisen nachlesen.

Wenn du uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lässt, werden deine Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne deine Einwilligung weiter. Um einen schnellen und zuverlässigen Support bei Nutzerfragen oder Problemen gewährleisten zu können, nutzt der DRK-Lerncampus zur Unterstützung des Workflows der Supportanfragen die Aufgabenmanagement-Software der Firma MeisterLabs GmbH, Zugspitzstraße 2, 85591 Vaterstetten. Für die Nutzung unserer Support-Leistung werden deine personenbezogenen Daten in dem System des Dienstleisters verarbeitet. Dies geschieht nur dann, wenn du tatsächlich eine Supportanfrage gestellt hast. Die Server des Anbieters stehen in Deutschland. Außerdem unterliegt der Anbieter europäischem und deutschem Datenschutzrecht. 

Mehr dazu kannst du in unseren Datenschutz-Hinweisen nachlesen.

Im Regelfall erhältst du innerhalb von 24 Stunden nach dem Absenden deiner Frage eine Antwort von unserem Service-Team. Bitte beachte, dass das nur für Werktage gilt.

Am Wochenende und an Feiertagen werden keine Support-Anfragen bearbeitet. 

 

Sehr gerne kannst Du uns auch telefonisch kontaktieren.  Du erreichst uns von Montag bis Donnerstags von 08:00-16:00 Uhr und Freitags von 08:00-14:00 Uhr unter folgender Telefonnummer: 

07261 9717-888
 

Registrierung

Manchmal verwenden in einem Team mehrere Mitarbeitende die gleiche Funktions-Mailadresse. Hier kommt ab und zu die Frage auf, ob sich nicht mehrere Nutzer eine E-Mail Adresse teilen können. 

Dies geht leider nicht. Jeder Nutzer benötigt für die Registrierung eine einzelne, eindeutige E-Mail Adresse. 

Aus technischen Gründen ist das notwendig, weil die E-Mailadresse u.a. genutzt wird, um ein neues Passwort anzufordern oder sich anzumelden, wenn man den Nutzernamen vergessen hat. 

Tatsächlich ist eine Registrierung im DRK-Lerncampus nur mit einer eindeutigen E-Mailadresse möglich. Dabei kann die Mailadresse nur einmal verwendet werden. 

Dies hat damit zu tun, dass über die Mailadresse das Passwort vergeben wird und auch bei vergessenem Passwort die Neuvergabe erfolgt. 
 
Umgehen kannst du diese Anforderung durch die Nutzung von Gruppenschulungen. In dem Fall kann eine Gruppe in einem Raum  z.B. vor einem Beamer gemeinsam die Schulung bearbeiten. Dafür müssen die einzelnen Nutzer nicht registriert sein.

Der Zugang zum DRK-Lerncampus kann für bestimmte Kurse (z.B. Datenschutzschulungen, Rettungsdienstfortbildungen, Einweisungen und Unterweisungen…) durch Ansprechpartner in Landesverbänden, Kreisverbänden, Bildungseinrichtungen und anderen Gliederungen an ehren- und hauptamtlich Tätige innerhalb der Gliederungen freigegeben werden. 

Dieser Freigabe erfolgt durch die Vergabe und Einlösung eines Webcodes. 

Die Buchung von Leistungen ist nur über die Landes- oder Kreisverbände oder andere Gliederungen des Roten Kreuzes möglich.  Einzelpersonen können leider derzeit keine Online-Kurse direkt beim DRK-Lerncampus beziehen. Solltest du als Einzelperson Interesse an Online-Schulungen haben, sprich mit den Ansprechpartnern in deinem Verband und frag nach, ob du für das gewünschte Schulungsangebot einen Webcode erhalten kannst. 

Für die Datenschutzschulungen sind die Ansprechpartner häufig die Datenschutzbeauftragten der Landesverbände. 

Auch beraten wir dich gerne über unseren Support. Schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter.

 

Um einen zusätzlichen Webcode einzugeben kannst du den Webcode nach der Anmeldung in die eckige Klammer einfügen. Dadurch wird dein bestehender Zugang um weitere Nutzungsrechte (z.B. neue Kurse) aufgewertet. Dann klickst du auf „GO!“ um zu bestätigen. 

Sollte die Bestätigung durch das Drücken von „GO!“ in deinem Browser nicht funktionieren, kannst du dir alternativ nach der Eingabe des Webcodes durch das Drücken von ENTER auf der Tastatur behelfen. 

Die Registrierung auf dem DRK-Lerncampus ist ganz einfach. 

Du kannst dir eine Anleitung hier herunterladen:  

Universelle-Anleitung-Registrierung

Der Zugang zum DRK-Lerncampus kann für bestimmte Kurse (z.B. Datenschutzschulungen, Rettungsdienstfortbildungen, Einweisungen und Unterweisungen…) durch Ansprechpartner in Landesverbänden, Kreisverbänden, Bildungseinrichtungen und anderen Gliederungen an ehren- und hauptamtlich Tätige innerhalb der Gliederungen freigegeben werden. 

Dieser Freigabe erfolgt durch die Vergabe und Einlösung eines Webcodes. 

Die Buchung von Leistungen ist nur über die Landes- oder Kreisverbände oder andere Gliederungen des Roten Kreuzes möglich.  Einzelpersonen können leider derzeit keine Online-Kurse direkt beim DRK-Lerncampus beziehen. Solltest Du als Einzelperson Interesse an Online-Schulungen haben, sprich die Ansprechpartner in Deinem Verband an und frage, ob Du für das gewünschte Schulungsangebot einen Webcode erhalten kannst. 

Für die Datenschutzschulungen sind die Ansprechpartner häufig die Datenschutzbeauftragten der Landesverbände. 

Auch beraten wir Dich gerne über unseren Support. Schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter.

Der Nutzername ist nach der Registrierung nicht mehr änderbar. Auch nicht über den Support. 

Fragen zum BayZBE (Bayerisches Zentrum für besondere Einsatzlagen)

Unser BayZBE-eLearning ist online! Das Modul „Sensibilisierung und Einsatztaktik“ richtet sich an alle Einsatzkräfte. Weitere Onlinekurse, auch speziell für Führungskräfte, werden folgen.

Eine Anmeldung zu neuen Kursen oder Kursräumen erfolgt grundsätzlich über die Eingabe eines entsprechenden Zugangscodes, dem sogenannten Webcode. Diesen erhältst du in der Regel von deinem Ansprechpartner in deiner Hilfsorganisation. Wenn du dir unsicher bist, wer zuständig ist, wende dich an lerncampus@bayzbe.de. Den Webcode gibst du bitte in das entsprechende Feld oben auf der Seite ein. Dein Zugang wird dadurch aktualisiert und du hast Zugriff auf den neuen Kurs bzw. Kursraum.

Nein, du kannst den BayZBE-Bereich auch über deinen BRK-Zugang nutzen! Wenn du die BayZBE-Kurse nicht auf deiner Startseite findest, brauchst du vielleicht einen entsprechenden Webcode. In dem Fall wende dich bitte an deinen zuständigen Ansprechpartner in deiner Organisation oder schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter.

Für die Registrierung im BayZBE-Lerncampus benötigst du zunächst einen Einstiegs-Webcode. Diesen Webcode erhältst du beim zuständigen Ansprechpartner in deiner Organisation. Wenn du dir unsicher bist, wer zuständig ist, wende dich an lerncampus@bayzbe.de. Wenn du einen Webcode für die Registrierung hast, klicke auf der Startseite auf „Registrierung“ und fülle alle Pflichtfelder aus.

Innerhalb des BayZBE-Lerncampus besteht die Möglichkeit, deine Zugehörigkeit zu einer Hilfsorganisation zu ändern und dich damit neu zuzuordnen. Schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter.

Um einen zusätzlichen Webcode einzugeben, kannst du diesen nach der Anmeldung in die eckige Klammer oben einfügen. Dadurch wird dein bestehender Zugang um weitere Nutzungsrechte (z.B. neue Kurse) aufgewertet. Dann klickst du auf „GO!“ (oder drückst alternativ ENTER auf der Tastatur) um zu bestätigen.

Die Onlinekurse bereiten euch auf das Training im Zentrum vor. Das Team BayZBE kann deswegen einsehen, ob ihr die eLearning-Module abgeschlossen habt.

Im Dezember starten wir die Pilotphase Training! Ihr könnt ab sofort im Lerncampus unter „Veranstaltungskalender“ die Teilnahme zu den Pilotlehrgängen beantragen. Alle Infos zu Inhalt und Ablauf findet ihr unter www.bayzbe.de. Die BayZBE-Lehrgänge für Einsatz- und Führungskräfte  sind in der Regel zweitägig Freitag bis Samstag oder Samstag  bis Sonntag angesetzt und beginnen jeweils am ersten Tag um 16 Uhr. Schwerpunkte im Training:  Theorie, Skill Training, Simulationstraining. In der Pilotphase fallen keine Lehrgangsgebühren oder Kosten für Unterkunft/Verpflegung an! Sprecht mit euren Leitungs-/Führungskräften in eurer Organisation und meldet euch an. Gerne könnt ihr eure eigenen Einsatzfahrzeuge mitbringen! 2020 starten wir unseren Regelbetrieb, Infos dazu folgen.

Immer her damit! Wir freuen uns immer über Ideen und Input. Schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter. 

Personenbezogene Daten

Wenn du uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lässt, werden deine Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von dir dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne deine Einwilligung weiter. Um einen schnellen und zuverlässigen Support bei Nutzerfragen oder Problemen gewährleisten zu können, nutzt der DRK-Lerncampus zur Unterstützung des Workflows der Supportanfragen die Aufgabenmanagement-Software der Firma MeisterLabs GmbH, Zugspitzstraße 2, 85591 Vaterstetten. Für die Nutzung unserer Support-Leistung werden deine personenbezogenen Daten in dem System des Dienstleisters verarbeitet. Dies geschieht nur dann, wenn du tatsächlich eine Supportanfrage gestellt hast. Die Server des Anbieters stehen in Deutschland. Außerdem unterliegt der Anbieter europäischem und deutschem Datenschutzrecht. 

Mehr dazu kannst du in unseren Datenschutz-Hinweisen nachlesen.

Der DRK-Lerncampus Version 4.0 entspricht den Vorgaben der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung. Themen waren u.a. die Umsetzung der in der Systemprogrammierung angelegten Datensparsamkeit, Vorkehrungen zur Datensicherheit und Transparenz in der Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Beratung zur Umsetzung der Vorgaben erfolgte durch die Landesdatenschutzbehörde Baden-Württemberg. Wir schützen die personenbezogenen Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer u.a. durch

  • Beschränkung der verarbeiteten personenbezogenen Daten auf die zur Fortbildungsabwicklung notwendigsten Daten (Name, Vorname und E-Mail-Adresse)
  • Einfache Löschung des Zugangs durch die Nutzer im Profil möglich
  • Löschung aller personenbezogenen Daten aus dem System drei Jahre nach Löschung des Zugangs wenn keine Betriebszugehörgkeit besteht bzw. drei jahre nach Ausscheiden aus einem Betrieb.

Lies Dir bitte dazu auch unseren Datenschutzhinweis oben auf der Seite durch. 

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. 

Wichtig ist, dass dein „alter“ Arbeitgeber dich im System zunächst auf „inaktiv“ setzt. Erst dann kannst du deinem neuen Arbeitgeber zugeordnet werden. 

Diese Zuordnung geschieht dann über einen Webcode, den du von deinem neuen Arbeitgeber erhältst und in deinem bestehenden Zugang eingibst. 

Ab dem Moment bist du dem neuen Arbeitgeber zugeordnet und bist für den Fortbildungsverantwortlichen in deinem neuen Betrieb sichtbar. 

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. Dabei werden neben den angegebenen personenbezogenen Daten die Daten der absolvierten Fortbildungen übertragen. Deine Daten stehen für deinen bisherigen Betrieb bzw.  Verband aufgrund der gesetzlichen Nachweispflicht noch sechs Jahre nach der Inaktivierung Ihrer Betriebs- bzw. Verbandszugehörigkeit zur Verfügung. Der Zugriff auf deine Daten erfolgt in diesem Fall in begründeten Ausnahmefällen durch berechtigte Personen deines bisherigen Betriebes bzw. deines Verbandes über ein separates Verzeichnis inaktiver Personen. 

Der Nutzername ist nach der Registrierung nicht mehr änderbar. Auch nicht über den Support. 

Deinen Zugang zum DRK-Lercampus kannst du in deinem Profil selbst löschen. Klicke dafür auf das Feld „Ich möchte mein Profil löschen“. 

 

Hinweis: Die abgeschlossene Löschung eines Zugangs kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. 

Bitte beachte, alternativ zur Löschung kann dein Zugang bei einem Arbeitgeberwechsel auch vom alten zum neuen Arbeitgeber „umziehen“. Es ändert sich dann nur die Betriebszugehörigkeit, deine bestehenden Fortbildungsdaten bleiben erhalten. Das ist für alle Beteiligten mit vielen Vorteilen verbunden. Diesen Umzug kann dein bisheriger Arbeitgeber veranlassen. Lese dazu mehr unter dem Stichwort „Arbeitgeber wechseln“.

 

 

Anmeldung

Wenn in Deinem Betrieb ALDENTE genutzt wird und Dein Zugang darüber läuft, kannst Du nur über ALDENTE direkt auf den DRK-Lerncampus zugreifen. Der Login ohne ALDENTE ist nicht möglich.

Systemvoraussetzungen

Die auf dem DRK-Lerncampus verfügbaren Kurse und Lehrvideos können leider nicht für die Offline-Anwendung (z.B. auf CD oder als Download) bereitgestellt werden. Da die Inhalte aufgrund eingebundener Aktivitäten und Interaktionen direkt mit der Online-Plattform verbunden und in ihrer Funktion auf eine stabile Internetverbindung angewiesen sind, ist eine Offline-Nutzung nicht möglich. 

Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Bearbeite die Inhalte an einem Ort mit besserer Internetanbindung
  • Nutze einen Hotspot für mobiles Internet oder einen UMTS-Stick
  • Einige Schulungen (z.B. Datenschutz) gibt es als Gruppenschulung. Wenn also einzelne Personen keinen Zugang zum Internet haben, könnte das eine Option sein. Informationen dazu erhältst du unter service@drk-lerncampus.de 

In der Regel tritt dieses Problem auf, wenn du einen veralteten Browser nutzt. Ältere Versionen des Internet-Explorers zeigen häufig nur das erste Video korrekt an, beim zweiten fehlt die Zertifizierungsfunktion. Die eingesetzten Lehr-Lern-Videos mit zeitabhängiger Zertifizierung sind ausgelegt und getestet für die Browser Google Chrome und Mozilla Firefox. Es ist in dem Fall also notwendig, dass du einen aktuellen Browser für den DRK-Lerncampus nutzt. 

Um ein optimales Videoerlebnis zu erreichen kannst du hier die aktuellen Browser für dein Betriebssystem herunterladen:

Google Chrome download

Mozilla Firefox download

Verfügbarkeit des Internets:
Prüfe deine Internetverbindung. Videos benötigen immer eine stabile Internetverbindung mit einer ausreichenden Bandbreite. Wenn Videos nicht geladen werden oder rucklig laufen kann es daran liegen. 

Veralteter Browser:
Die eingesetzten Lehr-Lern-Videos mit zeitabhängiger Zertifizierung sind ausgelegt und getestet für die Browser Google Chrome und Mozilla Firefox.

Um ein optimales Videoerlebnis zu erreichen kannst du hier die aktuellen Browser für dein Betriebssystem herunterladen:

Google Chrome download

Mozilla Firefox download

Kurse hinzufügen und entfernen

Begonnene Kurse können aus dem Bereich „Begonnen“ aus der Seitenleiste wieder entfernt werden. 

Klicke dafür auf Kurs zurücksetzen.

Das DRK nutzt schon seit einigen Jahren das E-Learningsystem moodle.

Kurse, die schon früher auf drk.moodle-kurse.de genutzt wurden, können auch über den DRK-Lerncampus genau so weiter aufgerufen werden.

Diese Einstellung kann entweder schon im Registrierungsprozess vorgenommen werden oder über eine Anfrage an den Support:

  • Einstellung über die Registrierung: Dies ist nur möglich, wenn man sich neu auf dem Lerncampus registriert. Dann kann man im Registrierungsformular ein Häkchen setzen, dass bisherige Moodle-Kurse in Zukunft über den DRK-Lerncampus genutzt werden sollen. Hier der Link zu der Anleitung für die Registrierung
  • Nachträgliche Einstellung: Wenn du schon auf dem DRK-Lerncampus registriert bist kannst du unseren Support unter service@drk-lerncampus.de kontaktieren. Unser Team richtet den Zugriff auf bisherige Moodle-Kurse gerne ein.

Hinweise:

Es ist zwingend notwendig, dass du in deinem Profil im DRK-Lerncampus die selbe Mailadresse verwendst wie für Moodle unter drk.moodle-kurse.de.

Nach der Umstellung  kannst du den Zugang auf Ihre moodle-Kurse nur noch über den DRK-Lerncampus nutzen. Dein alter Zugangsweg über drk.moodle-kurse.de wird durch den Wechsel deaktiviert. Aber keine Sorge, es bleiben alle Kurse und Funktionen erhalten!

Eine Anmeldung zu neuen Kursen erfolgt grundsätzlich über die Eingabe eines entsprechenden Zugangscodes, dem sogenannten Webcode. Diesen erhältst du entweder zusammen mit der Anmeldebestätigung für deinen Lehrgang, am ersten Tag einer Präsenzveranstaltung oder von deinem Arbeitgeber.
Den Webcode gibst du bitte in das entsprechende Feld oben auf der Seite ein. Dein Zugang wird dadurch aktualisiert und du hast Zugriff auf den neuen Kurs.

Hier Webcode eingeben und auf „enter“ drücken.

Fortbildungsthemen

Hier gelangst du zu dem Kursangebot der einzelnen Landesverbände. Bitte beachte, dass auf der Infoseite nur die Kurse aufgeführt sind, die jeweils für den gesamten Landesverband verfügbar sind. Es gibt in manchen Landesverbänden weitere Kurse, die durch einzelne Gemeinschaften und Kreisverbände genutzt werden. 

Kursangebot

 

Für die Gliederungen des DRK und BRK erfolgt die Vergabe der Datenschutz-Schulungen über die jeweiligen Datenschutz-Beauftragten. Diese können einen Webcode generieren und die Schulungen an die Verbände zuordnen. 

Gerne leiten wir deine Anfrage von Verbänden an die von den Landesverbänden für die Webcodevergabe benannten Personen weiter. Nutze bitte das Kontaktformular im Hilfecenter. 

Schulung zum Datenschutz

 

Online-Gruppenschulungen sind dann sinnvoll, wenn mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer z.B. vor einem Beamer eine Online-Fortbildung gemeinsam bearbeiten und von einem verantwortlichen Tutor dabei direkt vor Ort begleitet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besprechen und bearbeiten zusammen die eingeblendeten Fragen und können danach eine Bescheinigung ausgestellt bekommen. Derzeit bieten wir Gruppenschulungen für die Online-Schulung zum Datenschutz an. 

Hinweise zur Anwendung:

  • Wenn du z.B. für deine Pflegeeinrichtung oder einen Ortsverein eine Gruppenschulung veranstalten möchten, musst du diese im Hilfecenter unter „Anträge“ einmalig beantragen. Du erhältst dann einen Webcode zur Aktivierung des Schulungsangebots. Dann bist du verantwortlicher Tutor für deine Gruppenschulungen.
  • Um die Schulung zu veranstalten, öffnest du den Kursraum „Gruppenschulung“ auf dem DRK-Lerncampus und lässt die Videos im Zertifizierungsmodus abspielen. Die von Zeit zu Zeit eingeblendeten Fragen werden zusammen mit der Gruppe bearbeitet.
  • Wenn alle Pflichtanteile des Kurses bearbeitet sind, kannst du für die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem Formular im Kursraum Bescheinigungen erstellen.
  • Nach Beendigung des Kurses wird der Kurs wieder zurückgesetzt und du kannst mit der nächsten Gruppe den Lehrgang erneut von vorne bearbeiten.

Die Antragsformulare findest du hier im Hilfecenter unter dem Reiter „Anträge“.

Für den Rettungsdienst werden wir das Grundlagenmodul zum Datenschutz am 16.05.2018 an alle Level-2-Nutzer direkt zuordnen. Level-2-Nutzer werden also voraussichtlich spätestens am 17.05.2018 ganz automatisch die Online Datenschutz-Schulung in der Kursliste stehen haben.

Für die anderen Bereiche des DRK erfolgt die Vergabe der Datenschutz-Schulungen über die Datenschutz-Beauftragten der Landesverbände. Diese können einen Webcode generieren und die Schulungen an die Verbände zuordnen. 

Gerne leiten wir deine Anfrage von Verbänden an die von den Landesverbänden für die Webcodevergabe benannten Personen weiter. Nutze bitte das Kontaktformular im Hilfecenter. 

Fortbildungen bearbeiten

 

Online-Gruppenschulungen sind dann sinnvoll, wenn mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer z.B. vor einem Beamer eine Online-Fortbildung gemeinsam bearbeiten und von einem verantwortlichen Tutor dabei direkt vor Ort begleitet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besprechen und bearbeiten zusammen die eingeblendeten Fragen und können danach eine Bescheinigung ausgestellt bekommen. Derzeit bieten wir Gruppenschulungen für die Online-Schulung zum Datenschutz an. 

Hinweise zur Anwendung:

  • Wenn du z.B. für deine Pflegeeinrichtung oder einen Ortsverein eine Gruppenschulung veranstalten möchten, musst du diese im Hilfecenter unter „Anträge“ einmalig beantragen. Du erhältst dann einen Webcode zur Aktivierung des Schulungsangebots. Dann bist du verantwortlicher Tutor für deine Gruppenschulungen.
  • Um die Schulung zu veranstalten, öffnest du den Kursraum „Gruppenschulung“ auf dem DRK-Lerncampus und lässt die Videos im Zertifizierungsmodus abspielen. Die von Zeit zu Zeit eingeblendeten Fragen werden zusammen mit der Gruppe bearbeitet.
  • Wenn alle Pflichtanteile des Kurses bearbeitet sind, kannst du für die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem Formular im Kursraum Bescheinigungen erstellen.
  • Nach Beendigung des Kurses wird der Kurs wieder zurückgesetzt und du kannst mit der nächsten Gruppe den Lehrgang erneut von vorne bearbeiten.

Die Antragsformulare findest du hier im Hilfecenter unter dem Reiter „Anträge“.

Um einen zusätzlichen Webcode einzugeben kannst du den Webcode nach der Anmeldung in die eckige Klammer einfügen. Dadurch wird dein bestehender Zugang um weitere Nutzungsrechte (z.B. neue Kurse) aufgewertet. Dann klickst du auf „GO!“ um zu bestätigen. 

Sollte die Bestätigung durch das Drücken von „GO!“ in deinem Browser nicht funktionieren, kannst du dir alternativ nach der Eingabe des Webcodes durch das Drücken von ENTER auf der Tastatur behelfen. 

In der Regel tritt dieses Problem auf, wenn du einen veralteten Browser nutzt. Ältere Versionen des Internet-Explorers zeigen häufig nur das erste Video korrekt an, beim zweiten fehlt die Zertifizierungsfunktion. Die eingesetzten Lehr-Lern-Videos mit zeitabhängiger Zertifizierung sind ausgelegt und getestet für die Browser Google Chrome und Mozilla Firefox. Es ist in dem Fall also notwendig, dass du einen aktuellen Browser für den DRK-Lerncampus nutzt. 

Um ein optimales Videoerlebnis zu erreichen kannst du hier die aktuellen Browser für dein Betriebssystem herunterladen:

Google Chrome download

Mozilla Firefox download

Bisher war das Vor- und Zurückspulen in den Videos nur sehr eingeschränkt möglich. Nun gibt es folgende Möglichkeiten zum Spulen:

Im Zertifizierungsmodus       

Im Zertifizierungsmodus kannst du nicht vorspulen. Das hängt damit zusammen, dass immer wieder Fragen eingeblendet werden, die du beantworten musst um eine Bescheinigung für das Online-Modul zu erhalten. Es besteht allerdings dir Möglichkeit, in 10-Sekunden-Schritten zurück zu springen. Diese Funktion erleichtert dir, den thematischen Anschluss wieder zu finden wenn du z.B. abgelenkt wurdest. Um zurück zu springen nutze die Funktion in deinem Video-Player. 

Ohne Zertifizierung

Wenn du das Video ohne Bescheinigung anschauen möchtest gibt es nun die Möglichkeit, den Zertifizierungsmodus ganz einfach auszuschalten. 

Klicke einfach auf den blauen Schieberegler. Dann kannst du beliebig spulen. Allerdings erhältst du in dem abgeschalteten Zertifizierungsmodus auch keine Bescheinigung.

 

Nutzerinnen und Nutzer können Online-Kurse direkt und anonym bewerten. Der Fragebogen wird in die meisten Online-Kursen eingebettet. Wir erhoffen uns durch zahlreiche Rückmeldungen Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten und freuen uns sehr darauf, aus dem Feedback unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu lernen.

 Für jeden Kurs kann jeder Teilnehmer nur einmal ein Feedback abgeben.

Die anonymisierten Evaluationsdaten nutzen wir zur Entwicklung von Qualitätszielen und zur aktiven Umsetzung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

Videos können jederzeit während einer Zertifizierung durch das Drücken der Pausetaste angehalten werden. Du kannst dann den Kursraum verlassen, dich abmelden und zu einem beliebigen Zeitpunkt an der selben Stelle weiter schauen.

 

Bei Videos, für die du eine Bescheinigung erhältst, kann bei der Zertifizierung nicht gespult werden. Das hängt damit zusammen, dass an bestimmten Zeitpunkten Fragen eingeblendet werden. 

Es gibt allerdings immer im Player einen Knopf um 10-Sekunden-Weise zurück zu springen. 

Wenn du ein Video zum freien Spulen anschauen möchtest gibt es in den meisten Videos einen Schieberegler zum gleichen Video ohne eingeblendete Fragen. Dort kannst du frei vor- und zurückspulen. 

Der DRK-Lerncampus ist verfügbar für die meisten gängigen Smartphones und bietet für die Anwendung mit deinem Smartphone weitere hilfreiche Funktionen:

  • direktes Erstellen eines Profilbildes mit der Kamera
  • Abfotografieren und direktes hochladen von Bescheinigungen

Bitte beachte, dass dein Browser möglichst aktuell sein sollte. Wenn etwas nicht funktionieren sollte hilft häufig ein Update deines Betriebssystems/Browsers.

Du möchtest den DRK-Lerncampus mit deinem Smartphone nutzen? Sieh dir hier alle Funktionen an, die du damit nutzen kannst:

 
Video nicht mehr verfügbar

Qualitätsmanagement

Nutzerinnen und Nutzer können Online-Kurse direkt und anonym bewerten. Der Fragebogen wird in die meisten Online-Kursen eingebettet. Wir erhoffen uns durch zahlreiche Rückmeldungen Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten und freuen uns sehr darauf, aus dem Feedback unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu lernen.

 Für jeden Kurs kann jeder Teilnehmer nur einmal ein Feedback abgeben.

Die anonymisierten Evaluationsdaten nutzen wir zur Entwicklung von Qualitätszielen und zur aktiven Umsetzung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

Anrechnung von Fortbildungen

Wenn du die Bescheinigung einer Fortbildung einreichst, musst du die Stunden in das Formularfeld eintragen. 

Der für die Fortbildungsverwaltung verantwortliche Mitarbeiter deines Verbands bekommt nun eine Meldung über die eingereichte Fortbildung.  Jetzt muss der Fortbildungsverantwortliche deine Bescheinigung noch freigeben. 

Erst dann erscheint die gutgeschriebene Fortbildungszeit in deinem Konto. 

Kontaktiere im Zweifel den Verantwortlichen in deinem Verband. 

Grundsätzlich können Zertifikate von Online-Kursen, die z.B. 2018 absolviert wurden, nicht in 2017 gezählt werden. Durch den Wechsel des Kalenderjahres sind dies Stunden des laufenden Jahres 2018.
 
Es ist in dem Fall empfehlenswert, nochmal den Verantwortlichen in deinem Betrieb anzusprechen. 
Vielleicht ergibt sich hier eine Möglichkeit. 
 

Wenn du ein Online-Modul komplett absolviert hast werden deinem Fortbildungskonto häufig Stunden gutgeschrieben. 

Es gibt allerdings auch Online-Module, die keine Stundenwertung beinhalten. Das kann unterschiedliche Gründe haben, z.B. kann Dein Arbeitgeber entscheiden, ob Kurse mit oder ohne Zeitwertung zur Verfügung gestellt werden. 

Bevor du also mit einem Online-Modul startest prüfe bitte die hinterlegte Stundenzahl. Diese Angabe findest du in der Kursübersicht.  

Oben: Bewertung mit zwei Stunden; Mitte: Bewertung von zwei Stunden, ein Unterkapitel ist schon bearbeitet; Unten: Keine Stundenzuordnung

Wenn du zu der Stundenzuordnung von Kursen Fragen hast wende dich an unseren Support: service@drk-lerncampus.de

In den Modulen musst du in der Regel alle Videos und manchmal einen Test bearbeiten. Unter Umständen hast du irgendwo einen Teil übersehen.

Damit du immer den Überblick behältst sind Pflichtanteile gekennzeichnet und abgeschlossene Anteile grün markiert. 

Alle Anteile absolviert. Der oberste Anteil ist kein Pflichtmodul.

Obere drei Anteile noch nicht begonnen, unterer Anteil begonnen und vorletzter Anteil abgeschlossen

Wenn du der Meinung bist, dass du alle Kursanteile absolviert hast, der Kurs auf der Startseite allerdings nicht unter „absolviert“ aufgeführt kannst du folgendes tun: 

  1. Prüfe im Kursraum, ob alle Pflichtmodule grün markiert sind
  2. Sind alle Pflichtmodule grün markiert und der Kurs trotzdem nicht absolviert? Schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter.

Die Zertifkate und Fortbildungsstunden der Online-Module sind nicht überall automatisch für für den Verantwortlichen an der Dienststelle ersichtlich. 

Dies ist nur in Gliederungen und Sparten der Fall, in denen die Funktion zur Fortbildungsverwaltung genutzt wird (z.B. Sparte Rettungsdienst im LV Badisches Rotes Kreuz und Baden-Württemberg). 

Wenn die Funktion genutzt wird sind die Online-Module automatisch für für den Verantwortlichen an der Dienststelle ersichtlich. Dies gilt auch für eingereichte Zertifikate aus Präsenzveranstaltungen. Nach der Prüfung zählt in diesem Fall die angegebene Zeit für Ihr Fortbildungskonto. informiere dich bei dem Fortbildungsverantwortlichen deines Verbandes. 

Wenn du ein Online-Modul komplett absolviert hast werden deinem Fortbildungskonto häufig Stunden gutgeschrieben. 

Es gibt allerdings auch Online-Module, die keine Stundenwertung beinhalten. 

Bevor du also mit einem Online-Modul startest prüfe bitte die hinterlegte Stundenzahl. Diese Angabe findest du in der Kursübersicht.  

Oben: Bewertung mit zwei Stunden; Mitte: Bewertung von zwei Stunden, ein Unterkapitel ist schon bearbeitet; Unten: Keine Stundenzuordnung

Wenn du zu der Stundenzuordnung von Kursen Fragen hast wende dich an unseren Support: service@drk-lerncampus.de

Bescheinigungen

Wer im DRK-Lerncampus die Rechte hat, ein Team zu verwalten, kann so eine Übersicht erstellen. Bitte wende Dich im Zweifel an diese Person im eigenen Team. Ansonsten hast Du jederzeit die Möglichkeit, die Zertifikate einzeln auszudrucken.

Wenn du der Meinung bist, dass du alle Kursanteile absolviert hast, der Kurs auf der Startseite allerdings nicht unter „absolviert“ aufgeführt kannst du folgendes tun: 

  1. Prüfe im Kursraum, ob alle Pflichtmodule grün markiert sind
  2. Sind alle Pflichtmodule grün markiert und der Kurs trotzdem nicht absolviert? Schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter.

Ein falsch oder doppelt eingestelltes externes Zertifikat kann der verantwortliche Ansprechpartner für die Fortbildungsverwaltung aus deinem Betrieb korrigieren. 

Bitte wende dich an deinen Fortbildungsverantwortlichen im Betrieb. 

Die Zertifkate und Fortbildungsstunden der Online-Module sind nicht überall automatisch für für den Verantwortlichen an der Dienststelle ersichtlich. 

Dies ist nur in Gliederungen und Sparten der Fall, in denen die Funktion zur Fortbildungsverwaltung genutzt wird (z.B. Sparte Rettungsdienst im LV Badisches Rotes Kreuz und Baden-Württemberg). 

Wenn die Funktion genutzt wird sind die Online-Module automatisch für für den Verantwortlichen an der Dienststelle ersichtlich. Dies gilt auch für eingereichte Zertifikate aus Präsenzveranstaltungen. Nach der Prüfung zählt in diesem Fall die angegebene Zeit für Ihr Fortbildungskonto. informiere dich bei dem Fortbildungsverantwortlichen deines Verbandes. 

Der QR-Code dient der sicheren Überprüfbarkeit deiner Fortbildungsbescheinigung. Es kann dadurch nachvollzogen werden, wann die Fortbildung im System als abgeschlossen gebucht wurde.

Auf dem DRK-Lerncampus erhältst du für viele Kurse nach Abschluss ein automatisch erstelltes Zertifikat als Bescheinigung über deine Teilnahme. Dieses kannst du auf der Startseite unter „absolviert“ ansehen, herunterladen oder zu deinen persönlichen Fortbildungsunterlagen hinzufügen. 

Hier ist auch das Blättern in die Vorjahre möglich. 

Durch Klicken auf die Schleife mit dem Häkchen wird die Bescheinigung heruntergeladen

In manchen Kursen erhältst du für deine Teilnahme kein automatisch erstelltes Zertifikat. In diesen Fällen kann es sein, dass du in der dazu gehörenden Präsenzveranstaltung eine Bescheinigung erhältst.

Wechsel des Arbeitgebers

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. 

Wichtig ist, dass dein „alter“ Arbeitgeber dich im System zunächst auf „inaktiv“ setzt. Erst dann kannst du deinem neuen Arbeitgeber zugeordnet werden. 

Diese Zuordnung geschieht dann über einen Webcode, den du von deinem neuen Arbeitgeber erhältst und in deinem bestehenden Zugang eingibst. 

Ab dem Moment bist du dem neuen Arbeitgeber zugeordnet und bist für den Fortbildungsverantwortlichen in deinem neuen Betrieb sichtbar. 

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. Dabei werden neben den angegebenen personenbezogenen Daten die Daten der absolvierten Fortbildungen übertragen. Deine Daten stehen für deinen bisherigen Betrieb bzw.  Verband aufgrund der gesetzlichen Nachweispflicht noch sechs Jahre nach der Inaktivierung Ihrer Betriebs- bzw. Verbandszugehörigkeit zur Verfügung. Der Zugriff auf deine Daten erfolgt in diesem Fall in begründeten Ausnahmefällen durch berechtigte Personen deines bisherigen Betriebes bzw. deines Verbandes über ein separates Verzeichnis inaktiver Personen. 

Zugang löschen

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. 

Wichtig ist, dass dein „alter“ Arbeitgeber dich im System zunächst auf „inaktiv“ setzt. Erst dann kannst du deinem neuen Arbeitgeber zugeordnet werden. 

Diese Zuordnung geschieht dann über einen Webcode, den du von deinem neuen Arbeitgeber erhältst und in deinem bestehenden Zugang eingibst. 

Ab dem Moment bist du dem neuen Arbeitgeber zugeordnet und bist für den Fortbildungsverantwortlichen in deinem neuen Betrieb sichtbar. 

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. Dabei werden neben den angegebenen personenbezogenen Daten die Daten der absolvierten Fortbildungen übertragen. Deine Daten stehen für deinen bisherigen Betrieb bzw.  Verband aufgrund der gesetzlichen Nachweispflicht noch sechs Jahre nach der Inaktivierung Ihrer Betriebs- bzw. Verbandszugehörigkeit zur Verfügung. Der Zugriff auf deine Daten erfolgt in diesem Fall in begründeten Ausnahmefällen durch berechtigte Personen deines bisherigen Betriebes bzw. deines Verbandes über ein separates Verzeichnis inaktiver Personen. 

Deinen Zugang zum DRK-Lercampus kannst du in deinem Profil selbst löschen. Klicke dafür auf das Feld „Ich möchte mein Profil löschen“. 

 

Hinweis: Die abgeschlossene Löschung eines Zugangs kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. 

Bitte beachte, alternativ zur Löschung kann dein Zugang bei einem Arbeitgeberwechsel auch vom alten zum neuen Arbeitgeber „umziehen“. Es ändert sich dann nur die Betriebszugehörigkeit, deine bestehenden Fortbildungsdaten bleiben erhalten. Das ist für alle Beteiligten mit vielen Vorteilen verbunden. Diesen Umzug kann dein bisheriger Arbeitgeber veranlassen. Lese dazu mehr unter dem Stichwort „Arbeitgeber wechseln“.

 

 

Informationen für Gliederungen des DRK und BRK

Um z.B. für die Mitarbeitenden deines Kreisverbandes einen Lern-Inhalte bereitzustellen kannst du einen Online-Kursraum beantragen. Bitte kläre vorher, ob das in deiner Gliederung möglich ist. 

Die Antragsformulare findest du hier im Hilfecenter unter dem Reiter „Anträge“. 

Informationen zu unseren Antragsformularen findest du unter folgendem Link: Informationen zu neuen Antragsformularen

 

Um die Fortbildungen der Mitarbeitenden zu verwalten musst du einen Antrag auf die Erweiterung der Nutzer-Rollen-Rechte stellen. 

Die Antragsformulare findest du hier im Hilfecenter unter dem Reiter „Anträge“.

Informationen zu unseren Antragsformularen findest du unter folgendem Link: Informationen zu neuen Antragsformularen

Mit dem DRK-Lerncampus kannst du die Mitarbeitenden der Bereiche in deinem Verband unabhängig voneinander verwalten. Auch kannst du dafür Spartenverantwortliche benennen, die Mitarbeitende ihres Bereiches sehen und administrieren können. 

Um diese Funktion zu nutzen muss die Spartenfunktion in deinem Verband aktiviert werden und es muss ein Gesamtfortbildungsverantwortlicher (Level-2admin-Nutzer) etabliert werden. 

Wenn du daran Interesse hast fordere weitere Informationen über unser Kontaktformular an. 

Informationen zu unseren Antragsformularen findest du unter folgendem Link: Informationen zu neuen Antragsformularen

Du kannst dir das Imagevideo über folgenden Link herunterladen: 

https://www.drk-lerncampus.de/wp-content/uploads/2018/11/Imagevideo-DRK-Lerncampus-720p_Kurzversion.mp4 

Die Verwendung des Imagevideos in Info- und Werbeveranstaltungen zum DRK-Lerncampus ist ausdrücklich gewünscht. 

Wenn du Fortbildungsverantwortlicher in deine Verband bist oder werden möchtest empfehlen wir dir, eine Schulung zu besuchen und die Verwaltungsfunktionen des DRK-Lerncampus kennen zu lernen. Bitte wende dich an die Koordinierungsstelle in deinem Landesverband. 

Der DRK-Lerncampus bietet den Gliederungen des DRK und BRK die Möglichkeit, eigene Inhalte online verfügbar zu machen. 

Um dich zu erkundigen, ob und wie diese Möglichkeit innerhalb deines Landesverbandes bzw. für deine Gliederung besteht, kontaktiere unser Service-Team über unser Kontaktformular. 

Um als Autor in einem Online-Lehrgang tätig zu werden musst du unseren Online-Basislehrgang für Autoren absolvieren und für volle Autorenrechte unsere Präsenzschulung für Autoren. 

Terminübersicht über Präsenzschulungen zum Autor

Die auf dem DRK-Lerncampus verfügbaren Kurse und Lehrvideos können leider nicht für die Offline-Anwendung (z.B. auf CD oder als Download) bereitgestellt werden. Da die Inhalte aufgrund eingebundener Aktivitäten und Interaktionen direkt mit der Online-Plattform verbunden und in ihrer Funktion auf eine stabile Internetverbindung angewiesen sind, ist eine Offline-Nutzung nicht möglich. 

Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Bearbeite die Inhalte an einem Ort mit besserer Internetanbindung
  • Nutze einen Hotspot für mobiles Internet oder einen UMTS-Stick
  • Einige Schulungen (z.B. Datenschutz) gibt es als Gruppenschulung. Wenn also einzelne Personen keinen Zugang zum Internet haben, könnte das eine Option sein. Informationen dazu erhältst du unter service@drk-lerncampus.de 

 

Online-Gruppenschulungen sind dann sinnvoll, wenn mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer z.B. vor einem Beamer eine Online-Fortbildung gemeinsam bearbeiten und von einem verantwortlichen Tutor dabei direkt vor Ort begleitet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besprechen und bearbeiten zusammen die eingeblendeten Fragen und können danach eine Bescheinigung ausgestellt bekommen. Derzeit bieten wir Gruppenschulungen für die Online-Schulung zum Datenschutz an. 

Hinweise zur Anwendung:

  • Wenn du z.B. für deine Pflegeeinrichtung oder einen Ortsverein eine Gruppenschulung veranstalten möchten, musst du diese im Hilfecenter unter „Anträge“ einmalig beantragen. Du erhältst dann einen Webcode zur Aktivierung des Schulungsangebots. Dann bist du verantwortlicher Tutor für deine Gruppenschulungen.
  • Um die Schulung zu veranstalten, öffnest du den Kursraum „Gruppenschulung“ auf dem DRK-Lerncampus und lässt die Videos im Zertifizierungsmodus abspielen. Die von Zeit zu Zeit eingeblendeten Fragen werden zusammen mit der Gruppe bearbeitet.
  • Wenn alle Pflichtanteile des Kurses bearbeitet sind, kannst du für die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem Formular im Kursraum Bescheinigungen erstellen.
  • Nach Beendigung des Kurses wird der Kurs wieder zurückgesetzt und du kannst mit der nächsten Gruppe den Lehrgang erneut von vorne bearbeiten.

Die Antragsformulare findest du hier im Hilfecenter unter dem Reiter „Anträge“.

Tatsächlich ist eine Registrierung im DRK-Lerncampus nur mit einer eindeutigen E-Mailadresse möglich. Dabei kann die Mailadresse nur einmal verwendet werden. 

Dies hat damit zu tun, dass über die Mailadresse das Passwort vergeben wird und auch bei vergessenem Passwort die Neuvergabe erfolgt. 
 
Umgehen kannst du diese Anforderung durch die Nutzung von Gruppenschulungen. In dem Fall kann eine Gruppe in einem Raum  z.B. vor einem Beamer gemeinsam die Schulung bearbeiten. Dafür müssen die einzelnen Nutzer nicht registriert sein.

Grundsätzlich können Level-3-Nutzer der Verbände eine unbegrenzte Anzahl an Nutzerinnen und Nutzern mit dem Online-Schulungsangebot Datenschutzschulung ausstatten. 

Wenn die Funktion genutzt wird, für jeden Verband einen separaten Webcode zu generieren, können für jeden Webcode 500 Nutzer eingetragen werden. Müssen mehr Nutzer/Webcode hinterlegt werden wende dich bitte unter service@drk-lerncampus.de an den Support.  Wir erweitern den Webcode gerne um die gewünschte Nutzerzahl. 

Wenn du den Generalwebcode nutzt, musst du dir auch keine Sorgen über die Nutzerzahlen machen. Zwar ist die Anzahl der Nutzer des Generalwebcodes formal auf mehrere tausend Nutzer begrenzt. Sobald die Nutzerzahl allerdings nahezu erreicht wird, stocken wir die Anzahl der Zugänge wieder um einige Tausend Nutzer auf. Auch der Generalwebcode ist also unbegrenzt nutzbar. 

Ja, die Möglichkeit besteht. Dazu muss der Landesverband ein kostenloses Funktionsupgrade durchführen. Wenn dein Landesverband Interesse daran schreibe uns direkt über das Kontaktformular im Hilfecenter. Wir beraten euch gerne!

Eine nachträgliche Zuordnung zu Kreisverbänden kann nur über eine erneute Eingabe eines entsprechenden Webcodes durch die Nutzer erfolgen. Es ist also prinzipiell möglich, die Zuordnung auch später noch zu „sortieren“, Daten zu absolvierten Fortbildungen gehen nicht verloren. Wir weisen allerdings darauf hin, dass die praktische Umsetzung der nachträglichen Zuordnung mit einigem Aufwand verbunden ist.

Wir bemühen uns, die Liste der Kreisverbände aktuell zu halten. Wenn Du dennoch den Kreisverband, an den Du die Online-Schulung vergeben möchtest, nicht in der Liste zur Auswahl findest, schreib an unseren Support unter service@drk-lerncampus.de . Wir ergänzen die Liste dann zeitnah. Das gleiche Vorgehen gilt, wenn es in Deinem Landesverband Gesellschaften gibt, die nicht in der Liste aufgeführt sind (z.B. eine Rettungsdienst gGmbH).

In der Webcodevergabe ist nur die Zuordnung auf Kreisverbandsebene möglich. Ortsvereine oder einzelne Sparten der Kreisverbände werden im Detail nicht aufgeschlüsselt sondern werden den zugeordneten Kreisverbänden zugerechnet und erhalten dazu mit dem Webcode eine KV_-Zuordnung.

Die Verwaltungsfunktion steht prinzipiell für alle Landesverbände und Bereiche des DRK und BRK zur Verfügung. Damit können die Fortbildungsnachweise in allen Bereichen (z.B. JRK, Verwaltung, …) direkt auf dem DRK-Lerncampus verwaltet werden. Es besteht also die Möglichkeit, die absolvierten Online-Schulungen direkt im DRK-Lerncampus durch die Fortbildungsverantwortlichen der Verbände zu verwalten. Hier kann im Statistik-Bericht explizit die Teilnahme an Online-Unterweisungen für jeden Mitarbeitenden ausgewiesen werden (wie z.B. bei Schulung zum Datenschutz, Arbeitssicherheitsunterweisung, Hygieneunterweisung). 

Erkundige dich, ob und wie diese Funktion auch in deiner Gliederung verfügbar ist. Bitte frage dazu unser Service-Team über das Kontaktformular.

 

Innerhalb des DRK-Lerncampus besteht die Möglichkeit, die Zugehörigkeit zu einem Betrieb bzw. zu einem Verband zu wechseln. Dazu werden betroffene Personen bei dem bisherigen Betrieb bzw. Verband inaktiviert und können sich danach einem neuen Betrieb bzw. Verband zuordnen. 

Wichtig ist, dass dein „alter“ Arbeitgeber dich im System zunächst auf „inaktiv“ setzt. Erst dann kannst du deinem neuen Arbeitgeber zugeordnet werden. 

Diese Zuordnung geschieht dann über einen Webcode, den du von deinem neuen Arbeitgeber erhältst und in deinem bestehenden Zugang eingibst. 

Ab dem Moment bist du dem neuen Arbeitgeber zugeordnet und bist für den Fortbildungsverantwortlichen in deinem neuen Betrieb sichtbar. 

Keine Antwort gefunden?